Grundlagen

Die Meisterprüfung im Handwerk ist die gesetzliche Voraussetzung für die selbständige Ausübung des Handwerkes und die Ausbildung von Lehrlingen und wird durch den Meisterprüfungsausschuss für das Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerk im Regierungsbezirk Leipzig abgenommen.

Als Prüfungsvoraussetzung benötigen Sie eine abgeschlossene Facharbeiter- oder Gesellenausbildung sowie eine mehrjährige Tätigkeit im Karosserie- und Fahrzeugbau. In bestimmten Fällen sind auch Ausnahmeregelungen möglich.

Die Vorbereitung auf die Meisterprüfung erfolgt auf der Grundlage des vom Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik erarbeiteten Stoff- und Rahmenlehrplans für Praxis und Theorie (Teil I/II). Entsprechend der Karosserie- und Fahrzeugbauermeisterverordnung - KaFbMstrV vom 08. Mai 2003 wird die Prüfungsvorbereitung in den Fächern

  • Technische Mathematik
  • Technisches Zeichnen
  • Fachtechnologie
  • Werkstoffkunde
  • Kalkulation

durchgeführt. Auf diese Meisterprüfung bereiten Sie sich bzw. Ihre Mitarbeiter gründlich vor, wenn Sie an unserer Meisterschule die entsprechenden Vorbereitungslehrgänge für Prüfungen besuchen: